Montag, 10. März 2014

Die Rache trägt Prada - Lauren Weisberger



Die Rache trägt Prada - Lauren Weisberger (Rezension)

Verlag: Goldmann
Preis: 9,99€
Seitenzahl: 443 Seiten
Genre:Roman
Format: Taschenbuch
Erscheinungsdatum: September 2013





Andy schwebt auf Wolke sieben, denn endlich steht ihre Hochzeit mit Max kurz bevor, und auch beruflich könnte es kaum besser laufen. Als erfolgreiche Herausgeberin eines Hochzeitsmagazins arbeitet sie zusammen mit ihrer besten Freundin Emily, die sie bei Runway kennengelernt hat. Bei dem angesagten Modemagazin hatten beide vor fast zehn Jahren unter der gefürchteten Miranda Priestly, der Chefin des Modemagazins, zahlreiche Dehmütigungen erleben müssen. Miranda hatte sowohl Andrea als auch Emily mit ihren Launen und Forderungen fast in den Wahnsinn getrieben.

Nun kreuzen sich ihre Wege erneut und für Andrea wird es ein wahrer Alptraum...




Beim Lesen von "Die Rache trägt Prada" hatte ich nicht sonderlich viel Spaß. Über sehr lange Strecken hinweg war die Geschichte so gähnend langweilig und haarsträubend geschrieben, dass ich das Buch am liebsten nicht mehr weitergelesen hätte. Mir wurde während des gesamten Buches nicht klar, weshalb Andy, die im ersten Teil als taffe, starke Frau die Geschichte verlässt, hier teilweise so extrem überängstlich und eingeschüchtert agiert. Hinzu kam, dass sich Andy und Miranda meiner Meinung nach am Ende vom ersten Teil respektvoll gegenüberstanden und Miranda Andreas Arbeit durchaus zu schätzen wusste. Grade deshalb hab ich mich gefragt, wo die Handlung plötzlich auf diese Art und Weise hatte herkommen können.

Auch Andreas Verhalten gegenüber Max erscheint mir für Andy total untypisch und komplett an den Haaren herbeigezogen. Aber an dieser Stelle möchte ich nicht zu viel vorweg nehmen.

Viel mehr gibt es zum Buch leider auch nicht mehr zu sagen. Mir scheint es, als wollte man aus einer an sich sehr guten Geschichte, die nach dem ersten Band an sich eigentlich zu Ende war, nur noch mehr Kapital schlagen. In diesem Fall ist der Schuss allerdings eindeutig nach hinten losgegangen.




"Die Rache trägt Prada" ließ sich extrem zäh lesen und ich war sehr oft kurz davor, es einfach wegzulegen und nicht mehr weiterzulesen. Für absolute Weisberger Fans vielleicht ein Muss, damit man alles von ihr gelesen hat, aber von mir im Allgemeinen ganz klar keine Empfehlung.




Gestaltung: 4/5
Idee der Geschichte: 3/5
Umsetzung: 3/5
Charaktere: 3/5
Sprache: 4/5
Unterhaltungswert: 3/5
Ideenreichtum: 3/5
Nachdenklichkeit: 3/5
Bildungswert: 3/5
Lesetempo: 3/5

Gesamte Punktzahl: 32/50  

Wie ihr sicher schon im restlichen Blogeintrag gemerkt habt, war ich von diesem Buch alles andere als begeistert. Deshalb kann ich dem "guten" Stück nur drei von fünf Büchern geben und damit kommt es noch ganz gut weg. Es war für mich so langweilig und teilweise völlig an den Haaren herbeigezogen, wenn man den ersten Teil kennt, dass ich es keinesfalls besser bewerten kann.


Kommentare:

  1. Ich habe zwar das erste Buch nicht gelesen, nur den Film gesehen, dafür aber habe ich die beiden anderen Bücher von Lauren Weisberger, "Ein Ring von Tiffany" und "Champagner und Stilettos" gelesen und war von diesen zweien sehr begeistert, weshalb ich eigentlich auch dieses hier auf mein Wunschliste setzen wollte. ;-)

    Alles Liebe <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die beiden hab ich auch gelesen. "Champagner und Stilettos" sogar im Original. Von beiden Büchern war ich genauso begeistert wie du :)
      "Die Rache trägt Prada" wäre gar kein so schlechtes Buch gewesen, wenn man eben nicht den ersten Teil kennen würde. Lauren Weisberger ist in meinen Augen eine tolle Autorin. Deshalb verzeihe ich ihr diesen kleinen Ausrutscher gern.

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
    2. Na dann sollte ich mich vielleicht doch an dieses Buch rantrauen, das erste kenne ich ja nicht. ;-P

      Löschen
    3. Ich denke, der Film hat dich diesbezüglich trotzdem "vorgeschädigt" :D

      Löschen